Unsere Unternehmensphilosophie

Die Praxis für Ergotherapie Kristen und Grotensohn als Partnerschaft besteht seit September 2001. Unsere Motivation und unsere Ideale möchten wir in dieser Unternehmensphilosophie darstellen.

Unsere Ziele und Grundwerte dienen als Handlungsgerüst, an dem innerhalb des Teams ein gemeinsamer Konsens besteht.

Sie stellen Überzeugungen und Erwartungen dar; sollen im Alltag konsequent praktiziert und mit Leben gefüllt werden. Nur so bleiben wir ein starker und zuverlässiger Partner für Kostenträger, Ärzte, Patienten, Angehörige und begleitende Institutionen.

Teamarbeit, Engagement und Fachkompetenz führen zu Qualität und Erfolg

  • Gegenseitige Wertschätzung
  • Zuverlässigkeit, Gradlinigkeit und Verantwortlichkeit der behandelnden Therapeuten.
  • Sicherung und ständige Erweiterung der fachlichen Kompetenz und Qualität aller Teammitglieder.
  • In regelmäßigen Abständen werden interne und externe Fortbildungen angeboten/ unterstützt; dadurch sichern wir die qualitative Arbeit.
  • Detaillierte Abstimmung bei Diagnostik, Therapie, Erfolgskontrolle und dem weiteren Vorgehen.
  • Vergleichbarkeit durch Verwendung standardisierter Tests.
  • Förderung der Kundenorientierung und –zufriedenheit durch z.B. Evaluation.
  • Jeder ist gefordert, eigene Beiträge zur Verwirklichung der Unternehmensleitlinien zu leisten.

Kundenzufriedenheit:

  • Als Kunden definieren wir Ärzte, Patienten und deren Angehörige, Krankenkassenvertreter sowie begleitende Institutionen.
  • Größtmögliche Kundenzufriedenheit durch Erreichen der gemeinsam gesetzten Ziele, d.h. Erfahrung, Kompetenz und Qualität.
  • Zuverlässigkeit, Verantwortlichkeit und Pünktlichkeit der behandelnden Therapeuten.
  • Es wird ganzheitlich, nicht symptomorientiert, gearbeitet. Sofern erforderlich und gewünscht Kooperation und Weiterempfehlung in Absprache zu Selbsthilfegruppen und anderen Therapien.
  • Freundlich und kompetent schaffen wir ein Klima des Verstehens und Verstandenwerdens;
  • Zufriedenheit und Gesundheit hängen unmittelbar zusammen - daran wollen wir uns orientieren.
  • Für den Patienten ist die konkrete Bewältigung des Alltags großes Ziel.
  • Regeln und Einschränkungen werden verständlich begründet.
  • Berücksichtigung der Terminwünsche, sofern organisierbar.